Rückblick


Herbstmarkt in St. Marien
Zum Erntedankfest am Sonntag, dem 3. Oktober, konnte nach zweijähriger Pause wieder ein Herbstmarkt stattfinden. Dieser fand im Anschluss an beide Festgottesdienste auf dem Hof des Gemeindezentrums statt. Bei wunderschönem, sonnigem Wetter wurden dort diverse Köstlichkeiten, Basteleien, Spielsachen, Bücher, Dekoartikel und vieles mehr angeboten.
Besucher fanden unter großen Zelten Platz und wurden mit einem warmen Mittagessen, Kaffee und Kuchen verwöhnt. Der Herbstmarkt bot Gelegenheit zum Verweilen, Austauschen, Genießen, Lachen, Gemeinschaft halten und Spielen für die Kinder im großen Garten. Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen, ihre mitgebrachte Freude und die großzügigen Spendeneinnahmen, die der Gemeinde für dringend notwendige Elektroarbeiten zu Gute kommen. Ein weiterer Dank geht an alle fleißigen Helfer rund um den Herbstmarkt mit all seinen vielen Aufgaben und Planungen. Möge der Segen dieses Tages uns weiterhin begleiten!
Annette L.



Fröhlicher Kinderbibeltag: Hab Mut, wie Petrus
Eigentlich waren wie in den vergangenen Jahren drei Kinderbibeltage überlegt worden. Das hätte jedoch aufgrund der herausfordernden Lage manche Hürden bedeutet, die eine gute Durchführung erschwert hätten. Dennoch war den Mitarbeitern mit Pfarrer Markus Büttner wichtig, dass wir für Kinder ein glaubensförderndes und mutmachendes Angebot anbieten wollten. So haben wir dann zu einem Kinderbibeltag am 16. Oktober 2021 eingeladen. Dieser Einladung folgend haben wir mit den Kindern einen wunderbaren und erlebnisreichen Tag verbracht.
Nach der Morgenandacht in der Kirche haben wir mit den Kindern die biblischen Geschichten vom sinkenden Petrus und seine Wiedereinsetzung durch den auferstandenen Herrn besprochen. Zudem wurde gebastelt und gespielt.
Nach dem Mittagessen sind wir ins Futurium nach Berlin-Mitte gefahren. Wieder zurück haben wir draußen eine Abschlussandacht gefeiert. Es wurde gegrillt und von den Kindern wurden Marshmallows über dem Lagerfeuer zubereitet. So ging dann gegen 19.30 Uhr ein erlebnisreicher und gesegneter Tag zu Ende.



Konfirmanden-Aktionen
Am Samstag, 30. Oktober, fand eine besondere Aktion für die Konfirmanden statt. Nach dem Konfirmanden-Unterricht gab es ein gemeinsames Mittagessen und im Anschluss daran ging es gestalterisch weiter. Die Kinder haben zu Beginn ihres christlichen Unterrichtes von der Gemeinde jeweils eine Luther-Bibel geschenkt bekommen. Deren weißer Einband soll zum Selbstgestalten einladen. Mit Hilfe von Acrylfarben, viel Geduld, Liebe und Kreativität wurden die Einbände mit christlichen Symbolen, Bibel-Sprüchen und bunten Farben verschönert. Jede Bibel hat auf diesem Wege ihr einzigartiges, neues und ganz besonderes Aussehen bekommen. Es war ein fröhlicher gemeinsamer Tag, der mit leckerem Kuchen-Essen beendet wurde.
Ein zweiter Aktionstag fand am Samstag, 20. November, statt. Wieder wurde nach dem Konfirmandenunterricht gemeinsam zu Mittag gegessen. Im Anschluss daran ging es vier Stunden lang ans Backen. Heraus kamen fünf verschiedene Sorten Weihnachtsplätzchen und Leckereien. In wechselnden Gruppen wurde abgemessen, gerührt, geknetet, ausgestochen und verziert. Die Kinder haben dabei sehr viel Disziplin und Selbständigkeit an den Tag gelegt. Nach einem kleinen Snack stand ein Besuch im „Christmas Garden Berlin“ an. Nach langem Anstehen am Einlass wurde die Gruppe auf ihrem Rundweg durch den Garten mit wunderschönen bunten Lichtinstallationen und weihnachtlicher Musik belohnt. Zur Stärkung gab es am Ende des Tages noch leckere Pizza. Abschließend durfte jeder eine große Portion der gemeinsamen Backwerke mit nach Hause nehmen.
Nochmals ging ein wunderschöner, fröhlicher Tag mit viel Spaß, Austausch und Gemeinsamkeiten zu Ende. Wir sind froh und dankbar, dass dies alles im Rahmen der Hygiene-Maßnahmen möglich war und hoffen, zukünftig neben dem Konfirmandenunterricht noch weitere Aktionen mit der Gruppe umsetzen zu können, um sie auf ihrem gemeinsamen Weg zur Konfirmation und in der Gemeinde zu begleiten.
Annette L.



Kindergottesdienst in St. Marien
Seit ein paar Wochen wird sonntags im 2. Gottesdienst wieder Kindergottesdienst angeboten. Darüber freuen wir uns sehr! Es ist so wichtig, den Kindern das Wort Gottes kindgerecht mit auf den Weg zu geben, und wir danken allen Helfern herzlich für ihre jeweilige Mühe, Zeit und Vorbereitung!
Am Sonntag, 31. Oktober 2021 – dem Reformationsfest –, beschäftigten sich die Kinder während des Kindergottesdienstes mit dem tagesaktuellen Thema und fassten die wichtigsten Ergebnisse der 95 Thesen Martin Luthers zusammen. Diese wurden – zur großen Begeisterung der Kinder – im Gemeindegarten an den Zaun genagelt - so, wie die Thesen Martin Luthers damals an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Sicherlich wird den Kindern dieser Ausflug in die Reformation noch lange im Gedächtnis bleiben und gesegnete Früchte tragen.
Annette L.



Heinz R. aus dem Kirchenvorstand verabschiedet
Nach 36 Jahren Mitgliedschaft im Kirchenvorstand ist Heinz R. im Alter von 88 Jahren aus dem Kirchenvorstand verabschiedet worden, nachdem seine Amtszeit im November dieses Jahres turnusgemäß abgelaufen war.
Pfarrer Markus Büttner dankte Herrn R. für seinen jahrzehntelangen Einsatz in unserer St. Mariengemeinde herzlich. „Sie haben deutliche Spuren hinterlassen“, so Pfarrer Büttner. Besonders um die technischen Anlagen kümmerte sich Heinz R. in den vielen Jahren in besonderer Weise. Auch am Umbau des Freizeitheims war er maßgeblich beteiligt und hat diesen begleitet. Als Dank und Anerkennung erhielt er eine von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. und Pfarrer Markus Büttner unterzeichnete Ehrenurkunde. Eine Verabschiedung vor der Gemeinde ist im kommenden Jahr vorgesehen.



Änderungen im Trägervorstand des Kindergartens
Peter B. wurde auf der Sitzung des Trägervorstandes am 4. November von Pfarrer Markus Büttner verabschiedet.
Herr B. scheidet auf eigenen Wunsch altersbedingt aus dem Trägervorstand aus, steht aber für kleinere Aufgaben weiterhin zur Verfügung.
Wir danken Herrn B. herzlich für sein Engagement und seine Zeit für unseren Kindergarten.