St. Marien Aktuell


Singet dem Herrn: Einladung zum Chor- und Scholasingen

Unsere Gemeinde singt sehr gerne und viel. Das erlebt unser Organist Dimitar Dimitrov in den Gottesdiensten, in denen er Orgel spielt, und weiß das sehr zu schätzen. Er hat ein doppeltes Angebot für die Gemeinde:

Er bietet an, eine Schola in Leben zu rufen und zu begleiten, die die Antiphon und den Introitus im Wechsel mit der Gemeinde singt. Er bietet auch an, einen vierstimmigen gemischten Chor ins Leben zu rufen und zu begleiten. Wir danken Herrn Dimitrov sehr herzlich für sein Engagement!

Hiermit sind alle, die in der Schola und/oder im Chor mitsingen möchten, herzlich eingeladen, sich zu melden. Bitte melden Sie sich bei Christiane P. und teilen mit, wo Sie gerne mitsingen möchten. Bei Fragen kontaktieren Sie mich bitte ebenfalls!



Gemeindesommerfest: Mithilfe erbeten

Wir laden herzlich zum diesjährigen Sommerfest am Sonntag, dem 14. Juli 2024, ein. Gegrilltes und auch Eis warten nach dem Gottesdienst auf dem Hof und im Garten auf alle Festgäste. Salate und Kuchen mögen bitte wieder zahlreich gespendet werden. Unsere Hüpfburg wird wieder für die Kinder aufgebaut sein und zum Abschluss des Tages halten wir eine kleine Andacht.

Ihre und eure Mithilfe ist zum Gelingen dieses Tages notwendig und herzlich erbeten. Listen für Aufund Abbau, Kuchen- und Salatspenden sowie Küchendienst und andere Hilfsarbeiten werden rechtzeitig ausliegen. Wir bitten darum, sich zahlreich in diese einzutragen oder sich bei Frau Hannelore T. oder Frau Annette L. zu melden. Wir freuen uns heute schon auf einen sommerlich-sonnigen, fröhlichen, melodischen, köstlichen und gesegneten gemeinsamen Festtag!



Schülersegnung im Rahmen der Abschlussandacht zum Gemeindefest

In diesem Jahr sind die Einschulungen in Berlin erst für den 7. September vorgesehen. Da sowohl Pfarrer Markus Büttner als auch Pfarrer Christoph Schulze im September im Urlaub sein werden, findet die Schülersegnung bei uns in St. Marien am 14. Juli im Rahmen der Abschlussandacht zum Gemeindefest statt. Diese beginnt um 16.00 Uhr.

Wessen Kind eingeschult wird, möchte sich bitte bis spätestens zum 2. Juli bei Pfarrer Markus Büttner unter der Mailadresse buettner@lutherisch.de melden, damit wir ein kleines Geschenk organisieren können. Zum Segen unter Handauflegung sind natürlich alle Schüler und Lehrer sehr herzlich eingeladen.



Pfarrer Schulze: Vakanzvertretung neben Luckenwalde ab 1. Juni auch für Wilmersdorf

Gegenwärtig ist Pfarrer Schulze neben seinem Dienst bei uns in St. Marien zu 50 % auch im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg (50 %) mit der Vakanzvertretung der Evangelisch-Lutherischen Christusgemeinde in Luckenwalde betraut. Diese wird, so Gott will, im September enden, wenn Pfarrer Sebastian Anwand den derzeitig vakanten Pfarrbezirk Potsdam-Luckenwalde besetzen wird.

Mit dem 1. Juni 2024 wird Pfarrer Edmund Hohls, Pastor der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ in Berlin-Wilmersdorf, in den Ruhestand verabschiedet. Der Kirchenbezirksbeirat hat entschieden Pfarrer Schulze mit der Vakanz der Wilmersdorfer Gemeinde zu betrauen.

Besonders die sonntäglichen Gottesdienste werden künftig wieder vermehrt von Pfarrer Markus Büttner übernommen, damit Pfarrer Schulze als Pfarrverweser seinen Verpflichtungen im Kirchenbezirk nachkommen kann.



Angebot für Senioren

Es wird herzlich zum Seniorenkreis mit Pastor Schulze eingeladen, welcher ca. alle 4 Wochen mittwochs um 16 Uhr in unserem Gemeindesaal stattfindet. Die konkreten Termine finden Sie in unserer monatlichen Terminübersicht. Es ist immer der letzte Mittwoch im Monat.

Kommen Sie vorbei und pflegen Sie Gemeinschaft in fröhlicher Seniorenrunde!



Mithilfe beim Blumendienst erbeten

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“. Dieser Text steht im 1. Korintherbrief 16,14 und ist unsere Jahreslosung für 2024. Er ruft uns dazu auf, Liebe zu teilen und in Liebe
miteinander zu agieren. Auch die vielfältigen Aufgaben, die in einer Gemeinde anfallen, sollen gemeinschaftlich in Liebe getragen werden. So rufen wir dazu auf, beim
sonntäglichen Blumendienst mitzuhelfen. Die Arrangements auf dem Altar, in der Taufkapelle, im Vorraum sowie in der Sakristei erfreuen uns alle jede Woche neu und sind Zeichen der Ehrerbietung gegenüber unserem Herrn. Lassen Sie uns dies gemeinschaftlich vorbereiten!

Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Tatiana oder Annette L.



AG Werbung

Es wäre wünschenswert, wieder eine Arbeitsgemeinschaft (AG) Werbung in unserer Gemeinde zu haben, die St. Marien nach außen hin präsentiert und vorstellt.

Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte beim Kirchenvorstand!



Pfarrbrief digital?!

Die Druckkosten für unseren beliebten Pfarrbrief sind nicht unerheblich. So haben wir im Kirchenvorstand auch überlegt, welche Möglichkeiten es gibt, Kosten für den Pfarrbrief zu senken. Schon seit etlichen Jahren wird der Pfarrbrief auch digital versandt. Auch manche Lesegewohnheiten haben sich verändert. Mancher liest ohnehin fast ausschließlich auf digitalen Endgeräten, wie Smartphone, Computer oder Tablet.

Die Vorteile der Digitalausgabe liegen durchaus auf der Hand:

• Der digitale Pfarrbrief lässt sich auf einem digitalen Endgerät oder in der Cloud abspeichern.
   Es lässt sich ein Archiv anlegen, um sich an schöne Erlebnisse zu erinnern.
• Der digitale Pfarrbrief ist unterwegs weltweit zu lesen.
• Die Termine von St. Marien lassen sich überall schnell nachsehen.
• Der digitale Pfarrbrief spart Papier- und Druckkosten.
• Der digitale Pfarrbrief lässt sich an Interessierte unkompliziert weiterleiten.
• Den digitalen Pfarrbrief erhält man schon einige Tage früher als den Gedruckten.
• Beim digitalen Pfarrbrief kann man die Fotos vergrößern und besser sehen.
• Auch Texte lassen sich, wie im Großdruck, besser lesen.

Selbstverständlich ist der digitale Pfarrbrief weiterhin kostenlos. Noch kein digitales Pfarrbrief-Abo? Melden Sie sich bitte mit Ihrer E-Mailadresse an: pfarrbrief@lutherisch.de

Falls Sie umziehen, teilen Sie uns doch bitte Ihre neue Postanschrift mit. Vielen Dank!

Tipp: Jugendliche und junge Erwachsene, die bisher keinen Pfarrbrief erhalten, können sich auch sehr gern mit ihrer Mailadresse registrieren lassen



Besuch vom Pfarrer erwünscht?

Sie liegen im Krankenhaus oder sind im Pflegeheim untergebracht oder brauchen für sich ein seelsorgerliches Gespräch in einer Krisensituation oder wünschen Begleitung bei Taufe, Trauung, Beerdigung oder anderen herausfordernden Lebenssituationen oder wünschen das Heilige Abendmahl zu Hause, weil Sie nicht (mehr) zum Gottesdienst kommen können? Kontaktieren Sie uns bitte gerne! Die Kontaktdaten finden sich auf der vorletzten Seite des Pfarrbriefs oder HIER.

Herzlichst – Ihre Pfarrer Markus Büttner und Christoph Schulze